Dachdämmung für Pultdächer

Das Pultdachhaus ist eigentlich eine uralte Bauform, die zurzeit eine rasante Renaissance erlebt. Das liegt daran, dass moderne Pultdachhäuser nicht mehr wie kompakte Gebäude wirken, sondern in verschiedenen Varianten (normales Pultdach oder gegenläufig versetztes Pultdach) als besonders pfiffige architektonische Eyecatcher erkannt werden.
Der Neubau bietet nicht nur ein modernes, ansprechendes Baudesign mit individuellen Gestaltungsmöglichkeiten. Hier punktet vor allem die gewählte Dach-Form eines Pultdaches mit vielen Vorteilen. Das als gegenläufig ausgebildete Pultdach setzt direkt auf das Mauerwerk auf. Dadurch stehen bei identischer Grundfläche zwei vollwertige Geschosse zur Verfügung.

Konstant gute Wärmeleitfähigkeit sorgt für behagliches Raumklima
Zu einer nachhaltig ausgeführten Dachabdichtung gehört auch immer eine dauerhaft gut funktionierende Dämmung. Mit der über einen weiten Temperaturbereich nahezu konstanten, guten Wärmeleitfähigkeit der Dämmelemente wird der sommerliche Wärmeschutz auch zu einem Thema für die Dämmung. Er soll verhindern, dass durch direkte und indirekte Sonneneinstrahlung eine für die Nutzung unzumutbare Aufheizung im Innern eines Gebäudes entsteht. Im Sommer sind die täglichen Schwankungen der Außentemperatur im Allgemeinen höher als im Winter. Hinzu kommt ein sehr hoher Temperaturunterschied an den Bauteiloberflächen infolge von Sonneneinstrahlung. Daher sollten die Dämmung, in Zusammenhang mit der Dachneigung und Dachausrichtung bereits in der Planung perfekt aufeinander abgestimmt werden. Für den sommerlichen Hitzeschutz ist nicht die Speicherfähigkeit des Dämmstoffes entscheidend, sondern seine Dämmwirkung. Und hier ist LINITHERM ideal. Der anschaulichste Beweis ist jeder Kühlschrank, der so dünn und optimal gedämmt wie möglich ist - mit PU-Hartschaum.

Dämmung gleich mit eingeplant
Das überzeugte auch die Bauherrschaft. Für die geringe Aufbauhöhe ihres neuen Domizils wählten sie die bewährte Aufsparrendämmung mit LINITHERM PAL Polymer, 180 mm, U-Wert 0,12 W/(m²K).

Bei LINITHERM handelt es sich um eine eingetragene Marke des Herstellers Linzmeier Bauelemente aus Riedlingen. Das Dämmelement LINITHERM PAL Polymer wurde speziell für die Aufsparrendämmung ab 14° DN entwickelt. Der Clou besteht in einem druckfesten, Aluminium kaschierten Kern aus Polyurethan-Hartschaum, wobei die Alu-Deckschicht als Dampfsperre fungiert. Auf der Elementoberseite bildet eine hochreißfeste Polymerbitumenbahn die zweite wasserführende Ebene. Längs- und schmalseitig gewährleistet die Überlappung (8 cm mit werkseitig aufgebrachtem Dichtband) in Verbindung mit der LINITHERM Nageldichtung eine naht- und perforationsgesicherte und winddichte Unterdeckung gemäß den Fachregeln des ZVDH.

Das Besondere an dem leichten und dennoch robusten Dämmelement sind seine ringsherum laufende stabile Nut + Feder-Klemmpress-Verbindungen und die längsseitigen zusätzlichen Steckverbindungen, die erheblich zur wirtschaftlichen Anwendung beitragen. Für die Luftdichtheit schützt zuverlässig die LINITHERM L+D-Folie, die unter den Dämmelementen direkt auf den Sparren befestigt wird.

Das Hightech-Dachdämmelement eignet sich grundsätzlich für den Einsatz bei der Altbausanierung und beim Neubau. Die selbsttragenden, schlanken Elemente wirken sich zudem statisch günstig auf die gesamte Baukonstruktion aus, was besonders interessant für Gebäude oder Flächen mit begrenztem Raum oder bei energetischen Sanierungen ist. Die Dämmelementdicken werden von 80 bis 200 Millimeter mit einem U-Wert bis 0,11 W/(m²K) angegeben.

Bauphysikalische Bestnoten
Der formstabile Hightech-Kern ist ein idealer Indikator für bauphysikalisch gute Noten: LINITHERM PAL Polymer ist nach DIN EN 13501-1 und DIN 4102-1 bauaufsichtlich zugelassen und entspricht dem Brandverhalten Klasse E nach DIN EN 13501-1. Die hervorragende Wärmeleitfähigkeit wird mit einem Lambda-Wert von λD 0,022 W/(m²K) attestiert. Das baubiologisch gut ausgestattete Leichtbauelement ist zudem gesundheitlich und ökologisch unbedenklich, denn es besitzt eine positive Ökobilanz. Es ist allergenfrei, resistent gegenüber Feuchte und Strahlen und bietet darüber hinaus ein gutes Raumklima. Der Sommer kann kommen. Der Vertrieb erfolgt über den autorisierten Fachhandel.

Text: Dr. Joachim Mohr, presse für profis, Tübingen
Fotos: Linzmeier

Beitrag als PDF


Weitere Informationen zu den verwendeten Produkten:
Dachdämmung LINITHERM PAL Polymer





Zurück



Hinweis für Pressetexte und Bilder

Rechtliches
Die Verwendung der Bilder ist ausschließlich im Rahmen redaktioneller Berichterstattung mit inhaltlichen Bezügen zu LINITHERM Dämmsystemen / LITEC Bausystemen / LINIT Paneelen erlaubt.
Die Bilder können zu diesem Zweck vervielfältigt und kostenlos veröffentlicht werden.
Die Bearbeitung der Bilder ist nicht erlaubt. Verkleinerungen oder Vergrößerungen, sowie eine den zentralen Sinn des Bildes nicht entstellende Ausschnittwahl sind zulässig.
Zur Sicherung der uns seitens der Fotografen überlassenen Urheberrechte ist die Bildnutzung nur unter Angabe der Fotoquelle „Linzmeier“ bzw. „Name des Fotografen“ zulässig.

Abdruck kostenlos
Über die Zusendung von Belegexemplaren (gerne auch in digitaler Form) freuen wir uns. Anregungen und Anfragen sind jederzeit willkommen.

Ansprechpartner für Journalisten:
Pressestelle Monika Eher
Telefon 07371/1806-66
Fax 07371/1806-7766
Monika.Eher@Linzmeier.de

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen: Datenschutzbestimmungen. Ich akzeptiere Cockies von dieser Seite. Zustimmen.