Pure-Life
PUR/PIR Abfall - wertvoller Rohstoff

Abstand Menü

PUR/PIR-Dämmstoffe sind problemlos wiederverwertbar

LINIREC Konstruktionsbauplatten - der Umwelt zuliebe

Bei der Produktion von LINITHERM Dämmsystemen und bei der Verlegung auf der Baustelle entstehen PUR/PIRHartschaumreste. Zum Wegwerfen ist uns dieser Abfall viel zu wertvoll.

Grundsätzlich haben wir zwei Möglichkeiten des PUR/PIR Recyclings:

1. Stoffliche Verwertung - profitieren statt vernichten
In Verbindung mit einer neuen Lieferung LINITHERM Dämmsysteme werden saubere PUR/PIR-Hartschaum-Abfälle in speziellen, von uns gelieferten Säcken zurückgenommen. Zusammen mit Frässtaub und Abschnitten aus der Produktion werden sie zu neuen Platten verarbeitet.

Die PUR/PIR-Hartschaum-Abfälle werden von Folien und Vlies befreit, zerkleinert und zu Pellets verpresst. Diese werden zermahlen und im Klebepressverfahren zu neuen hochwertigen LINIREC Konstruktionsbauplatten gepresst, die auf dem Bau in verschiedenen Bereichen eingesetzt werden.

2. Energetische Verwertung - Heizenergie zurückgewinnen
PUR/PIR-Dämmstoffe enthalten keine Flammschutzmittel wie HBCD und sind - im Gegensatz zu Polystyrol – nicht gefährlich.

PUR/PIR, der bei Abriss, Umbau oder Sanierung ausgebaut wird, kann einfach dem Hausmüll zugeführt werden. PUR/PIR-Hartschaum-Abfälle werden im Müllheizkraftwerk emissionsfrei mit Energie-Rückgewinnung verbrannt. Der Heizwert von PUR/PIR-Hartschaum beträgt im Mittel 27 MJ/kg und entspricht etwa dem Heizwert von Steinkohle.

Stoffliche Verwertung und das Energie-Recycling sind die ökologisch sinnvollsten Entsorgungsmöglichkeiten von PUR/ PIR-Hartschaum-Abfällen, der Schlüssel zum verantwortlichen Abfallmanagement und ein wichtiger Beitrag zur Ressourcenschonung.

Falls Ihr Entsorgungsunternehmen bzw. Müllverbrennungsanlage Probleme in der Klassifizierung haben: Die Abfallschlüsselnummer von Polyurethan-Hartschaumabfällen aus dem Bauwesen (nach dem europäischen Abfallkatalog) lautet: AVV 170604.

Weitere Informationen finden Sie in diesem PDF:
Entsorgung_von_Daemmstoffabfaellen_aus_PU-Hartschaum.pdf